Aufzuchtvoliere

Volierensystem zur Junghennenaufzucht

Dieses perfekte MELLER-Haltungssystem bietet eine artgerechte und wirtschaftliche Geflügelaufzucht und vereint eine Vielzahl von entscheidenden Vorteilen.

Für die Aufzucht vom Küken bis zu legereifen Junghenne werden üblicherweise spezialisierte Aufzuchtsysteme benötigt. Für die spätere Volieren-, Boden- oder Freilandhaltung ist es eine unabdingbare Voraussetzung die Tiere bereits ab dem Kükenalter an das Haltungssystem zu gewöhnen, in dem sie später gehalten werden.

Das MELLER Volierensystem stellt den Tieren eine ausreichende Anzahl von Futter- und Tränkeinrichtungen bei einer optimalen Besatzdichte zur Verfügung. Die Voliere ist so gestaltet, dass den Tieren die Möglichkeiten einer artgerechten Verhaltensweise ermöglicht wird.

Die bekannten und bewährten Merkmale der MELLER Produkte sind auch bei dem Haltungssystem der MELLER Aufzucht-Voliere integriert.

Bewährte Merkmale:

  • eine solide Konstruktion aus hochwertigen Materialien, in perfekter Verarbeitung.
  • Blocklänge 2.400 mm.
  • eine ausgefeilte und wartungsfreie Technik bis ins Detail, garantiert eine lange Lebensdauer und somit eine hohe Wirtschaftlichkeit.
  • einfach zu bedienende Frontgitter, welche die Tiere im Kükenalter absperren und später als Anflugbalkone dienen.
  • Die Anflugbalkone sind zur einfachen Tierkontrolle und zum Ausstallen begehbar.
  • Anflugbalkone mit Rohren in den oberen Etagen.
  • zentral-höhenverstellbare Nippeltränken mit Wasserauffangschalen.
  • Fütterung durch bewährte Futterkette.
  • Sitzstangen in ausreichender Länge.
  • Kotbandentmistung mit P.P. Bändern.
  • VA-Komponenten an rostgefährdeten Stellen.

Wir bieten Ihnen sinnvolle Extra-Ausstattungen gegen Aufpreis

  • Bodengitter in Spezialmaßen wie z.B. 22x22 oder 20x40mm.
  • zentral in der Höhe verstellbare VA-Bodenabschlussbleche mit zusätzlicher Sitzstange.
  • Anflug-Gitterbalkone mit zusätzlichem Sitzrohr.
  • Anflugbalkone mit 4 Sitzrohren für die oberen Etagen.
  • Schwenckgitter in den Mitteltrennwänden zur Abtrennung der Abteile (z.B. leichteres Impfen, einfacheres Ausstallen, etc.).
  • höhenverstellbare Sitzrohre über den Futtertrögen.
  • VA-Stützenverlängerungen ermöglichen den Tieren den Zugang unterhalb der Anlage.
  • zusätzliche Fütterung in der obersten Etage.
  • Abtrennung der Anlage durch Drahtgitter.
  • Abteiltüren zur Gruppenaufteilung und dem Verschließen der Gänge.
  • Luftkanal für eine zusätzliche Kottrocknung in der Mitte der Anlage.
  • zusätzliche Sitzfläche durch abklappbare Anflug-Sitzrohre zur Wandmontage.